Yael Inokai

Yael Ino­kai arbei­tet als freie Auto­rin und Gebäu­de­füh­re­rin im Tem­pel­ho­fer Flug­ha­fen. 2012 erschien ihr Debüt Stor­chen­biss im Rot­punkt­ver­lag. Sie ist Redak­ti­ons­mit­glied des Maga­zins “P.S. Poli­ti­sch Schrei­ben — Anmer­kun­gen zum Lite­ra­tur­be­trieb”. Neben Pro­sa ver­fasst sie auch Sze­ni­sches. Sie stu­diert an der Deut­schen Film- und Fern­seh­aka­de­mie Ber­lin.

Im Herbst erscheint ihr zwei­ter Roman Mahl­strom im Rot­punkt Ver­lag.

© Clau­dia Bries­ke