Roman Ehrlich

Roman Ehrlich, geboren 1983 in Aichach, aufgewachsen in Neuburg an der Donau, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Freien Universität Berlin. Bislang sind von ihm die Bücher Das kalte Jahr (2013) Urwaldgäste (2014) sowie Das Theater des Krieges (2016, mit Michael Disqué) erschienen. Er wurde 2014 mit dem Bremer Literaturpreis (Förderpreis) und dem Robert Walser-Preis 2014 und 2016 mit dem Ernst Toller-Preis ausgezeichnet.

© Heike Steinweg

Veranstaltungen |
Auf Inseln
Wie sich unsere Sprache verändert