Olivia Wenzel

Oli­via Wen­zel, 1985 in Wei­mar gebo­ren, Stu­di­um der Kul­tur­wis­sen­schaf­ten und ästhe­ti­schen Pra­xis an der Uni Hil­des­heim, lebt und arbei­tet in Ber­lin. Sie schreibt Thea­ter­tex­te & Pro­sa und macht Musik als OTIS FOULIE. 2016 war Wen­zel als Per­for­me­rin mit dem Kol­lek­tiv vorschlag:hammer in Die Erfin­dung der Ger­traud Sto­ck zu sehen — einer Arbeit über Alter, Bio­gra­phie und Lebens­zeit. Außer­dem erar­bei­te­te sie die Per­for­man­ce We are the Uni­ver­se, die sich mit Afro­fu­tu­ris­mus und der Sci­en­ce Fic­tion schwar­zer Auto­rin­nen beschäf­tigt. 2015 ent­stand in Zusam­men­ar­beit mit Jes­si­ca Glau­se und 5 Ber­li­ner Taxi­fah­rern das doku­men­ta­ri­sche Stück Hel­lel­fen­bein.

Wen­zels Tex­te fürs Sprech­thea­ter wur­den u.a. an den Münch­ner Kam­mer­spie­len, am Ham­bur­ger Tha­lia Thea­ter, am Deut­schen Thea­ter Ber­lin und am Ball­haus Naun­yn­stras­se auf­ge­führt.

Neben dem Thea­ter lei­tet Wen­zel Text­werk­stät­ten mit Kin­dern und Jugend­li­chen an.

© Robert Kell­ner