Henrik Pohl

Hen­rik Pohl, *1988 in Lem­go. Stu­di­um der Cul­tu­ral Stu­dies in Ber­lin und Istan­bul. Seit 2015 am Lite­ra­tur­in­sti­tut in Hil­des­heim. Schreibt im Kol­lek­tiv Nobi­ling. War u.a. Sti­pen­diat der Werk­statt für jun­ge Lite­ra­tur, der Werk­statt­büh­ne am Leip­zi­ger Lofft-Thea­ter und des Lite­ra­tur­kol­legs im Rah­men der Ranis­er Wort­wel­ten. Ver­öf­fent­li­chun­gen zuletzt in: Entwürfe#82, Antho­lo­gie zum Wortlaut’16, PS#2 — Poli­ti­sches Schrei­ben / Anmer­kun­gen zum Lite­ra­tur­be­trieb.

Hen­rik Pohl ist Teil des Artist in Resi­den­ce Pro­gramms.