Branko Janack

Bran­ko Jana­ck, gebo­ren 1990 in Ber­lin. Seit 2014 Schau­spiel­re­gie-Stu­di­um an der Hoch­schu­le für Schau­spiel­kunst “Ern­st Busch“ Ber­lin und seit 2016 an der „Danish Natio­nal School Of Per­for­ming Arts“ Kopen­ha­gen, Däne­mark.

Von 2009–2011 Regie­as­sis­ten­zen und -hos­pi­tan­zen am Deut­schen Thea­ter Ber­lin, 2011–2013 Assis­tent der Künst­le­ri­schen Lei­te­rin des Jun­gen Schau­spiel­hau­ses Düs­sel­dorf Bar­ba­ra Kan­tel und Regie­as­sis­tent am Düs­sel­dor­fer Schau­spiel­haus, in der Spiel­zeit 2013/14 Regie­as­sis­tent am Maxim Gor­ki Thea­ter. Assis­ten­zen u.a. bei Frank Abt, Brit Bart­ko­wiak, Staf­fan Val­de­mar Holm, Falk Rich­ter, Yael Ronen und Nora Schlo­cker.

Ers­te eige­ne Arbei­ten ent­stan­den am Düs­sel­dor­fer Schau­spiel­haus (u.a. Ali­ce im Wun­der­land von Roland Schim­mel­pfen­nig) und am bat-Stu­dio­thea­ter (u.a. Respekt vor dei­nen Tan­ten (Baby) von Lau­ra Nau­mann, Die Bak­chen von Euri­pi­des & Peri­kles von Wil­liam Shake­speare). Wäh­rend des Stu­di­ums folg­ten Arbei­ten am Deut­schen Thea­ter Ber­lin (Born Abroad nach Jan­ne Tel­ler, Jun­ges DT) und in Däne­mark, u.a. Kein Sci­en­ce-Fic­tion von Tine Rahel Völ­cker und Lenz von Georg Büch­ner.

 

© pri­vat